Startseite > Bad Blue Days Sonnenuntergang auf Borkum - Sonne über der Nordsee.

Bad blue days

Das Erfolgsrezept

Die Analyse - Selbstdiagnose:

Man sagt: Die Haut ist der Spiegel der Seele. Sicherlich gibt es viele Gründe dafür, warum ich mich so fühle, wie ich mich fühle - burn out hin oder her, mein Spiegelbild verrät schon sehr genau, was gerade mit mir los ist. Wo sind die schönen Momente geblieben? Wer von uns möchte nicht körperlich fit sein, unbekümmert und sorglos leben, sich einfach leicht und gut fühlen? Dinge, die in unserer Kindheit und Jugend selbstverständlich waren und dann irgendwann auf der Strecke geblieben sind. Jetzt wissen wir - sie sind nicht käuflich und doch so wertvoll. Denn darauf basiert unser Leben. All die wohligen Empfindungen sind zwar noch vorhanden, aber befinden sich tief im Verborgenen. Stattdessen spiegelt sich all unsere Lebensmüdigkeit in unserem Gesicht und unserer Körperhaltung wieder. Zeit, sich aus der Schockstarre zu lösen.

Unser persönliches Ziel:Heckenrose Hagebutte auf Borkum - farbenfroh zielfuehrend - glueklich wer so unbeschwert ist.

Das kostbarste der Welt - glücklich und unbeschwert den Tag genießen, eine unglaubliche Lebendigkeit spüren - einfach zu wissen - ja, ich bin das! Mit anderen Worten: Unsere Seele schlägt endlich Alarm und will ihr Lachen zurück! Und das ist auch gut so!

Das Geheimnis:

Urlaub im Ferienhaus Hohe Düne auf Borkum.

Die Anwendung:

Alles was gut tut ist erlaubt. Auftanken, und das jeden Tag ein bisschen Meer. Entschleunigen, heißt das Zauberwort. Wer kennt es nicht, das Schild im Eingangsbereich eines jeden Supermarktes: " Wir bleiben draußen ". Und genau das machen wir auch in der Randzelstraße 13 A und 13 B. Soll heißen im übertragenen Sinne: Handy-, Notebook- und Weckerverbot. Höchstens eine Ausnahme für den Notfallplan: Vereinbaren sie für ihre Familie eine Uhrzeit (max. halbe Stunde von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr) in der sie erreichbar sind, ansonsten gilt - keine E-Mails, keine SMS!

Das Erfolgsrezept:

Tag 1: Sich einrichten, ausschlafen, endlich die Ruhe genießen, sich einfach fallen lassen, ausruhen und…atmen! Ganz bewusst tief ein- und ausatmen.

Tag 2: Mit allen Sinnen genießen.

Ganz ehrlich - wann haben wir das letzte Mal unsere Sinnesorgane aktiviert? Also auf zum Südstrand. Dieser befindet sich nur ein paar Meter vom Haus Hohe Düne entfernt. Ganz bewusst ein- und ausatmen. Das Salz auf den Lippen schmecken, das Rauschen des Meeres hören, den Sand unter unseren Füssen fühlen, den Wind im Gesicht spüren. Ganzheitliches Aufnehmen und das Bewusstsein auf unseren Körper richten. Tagesziel: Verborgene positive Effekte für Körper, Geist und Sinne wieder finden und genießen.

Tag 3: Gute Laune.

Bewegung vertreibt unsere pochenden Gedankenströme. Die Liste der täglichen "to do" für die Zeit unseres Urlaubs zur Seite legen, damit wir den Kopf endlich frei haben für die wichtigeren Dinge des Lebens. Schenken wir uns selbst mehr Aufmerksamkeit. Also, auf geht es zum sportlichen Teil:

Spazieren gehen am Strand, Insel-Erkundungstouren mit dem Fahrrad, Schwimmen, Sauna, Tanzen, Ballspiele, gute Musik…Farbenfroher Weg auf Borkum - Was gibt es schoeneres als eine Erkundungstour ueber die Insel.
einfach alles, was uns Spaß und locker macht.

Tag 4 und folgende.

Leben, nicht gelebt werden - sich wohl fühlen in seiner Haut - täglich mehr innere Kraft verspüren - endlich wieder Mensch sein und ein stolzer Blick in den Spiegel verrät ihnen - ja, das bin ich!

Wanderweg auf Borkum.

All das und noch vieles mehr erleben sie auf Borkum, in unserer Ferienwohnung Hohe Düne.